raus und rein

Die Montessori-Schule im Kloster Oberzell liegt direkt am Main. Der Pausenhof und die Grünflächen haben für den Lern- und Lebensraum Schule eine hohe Bedeutung.

Gemeinsam an einem Standort

Aktuell besuchen circa 350 Kinder und Jugendliche die Montessori-Schule im Kloster Oberzell. Zukünftig sollen auch die SchülerInnen der Fachoberschule hier lernen und sich wohlfühlen.

Schulstandort Kloster Oberzell

 

Die Montessori-Schule Würzburg ist eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Als eingetragener Verein wird sie, seit der Gründung im Jahr 1991 von den Mitgliedern nach den pädagogischen Prinzipien von Maria Montessori betrieben. Das Miteinander der fünf Säulen der Gemeinschaft (Schüler, Pädagogen, Eltern, Verwaltung, Verein) folgt dem Konsensprinzip.

 

Die zwölf Schulstufen der Montessori-Schule werden jahrgangsübergreifend unterrichtet. Der Hort, ebenfalls am Standort Kloster Oberzell sowie das Kinderhaus und die Kinderkrippe sind weitere Einrichtungen des Montessori Trägervereins Würzburg e.V.

 

Der Trägerverein möchte am Standort Kloster Oberzell eine Erweiterung vornehmen und die derzeit in einem anderen Gebäude in der Stadt angesiedelte Montessori-Fachoberschule Würzburg in das Kloster holen, um eine räumliche Nähe und dadurch neue Synergien der beiden Schulen zu ermöglichen. In einem bestehenden Gebäudeteil des Klosters sollen die Stufen 10 und 11 zukünftig untergebracht werden.

Neuigkeiten

Landkarte